Startbild
Drehen - Bohren - Fräsen - Spindeln - Planen - Problemlösungen
Startbild
K.UWE PETERSEN GmbH & Co KG
Wissen - Können - Intuition und Identifikation mit den Kunden und seinen Problemen.
Startbild
Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Dienstleistungen. Profitieren Sie jetzt von unserem Know How!

Fräsen vor Ort

 

Fräsen vor OrtDas mobile Fräsen vor Ort direkt am Bauteil   ist immer wieder eine Herausforderung weil es mit dem Fräsen auf einer herkömmlichen Werkzeugmaschine nur bedingt zu vergleichen ist.

Dieses fängt schon bei der Antriebsleistung an und hört bei der Auswahl der Stähle auf. So sind Wendeplatten welche stationär hervorragende Ergebnisse liefern nicht unbedingt für die vor Ort Bearbeitung die erste Wahl. Die Auswahl der richtigen Schneidstähle und die Anpassung der Antriebsleistung ist ein in vielen Jahren erworbenes Wissen.

Unsere mobilen Fräseinheiten sind komplette Eigenentwicklungen.

Teilweise mit Präzisionslinearführungen ausgestattet. Die Genauigkeit ist mit einer stationären Maschine zu vergleichen. Allerdings ist auch dieses abhängig von der konstruktiv vor Ort gegebenen Möglichkeit die mobile Maschine zu befestigen. Selbstverständlich sind wir in der Lage, soweit erforderlich dementsprechende Halterungen zu entwickeln und zu bauen um eine Schwingungsfreie Befestigung der mobilen Fräsmaschine zu gewährleisten.

Unsere mobilen Fräseinheiten von der kleinsten bis zu der größten 3 Achsen Maschine deckt den Bereich von 150 mm bis 2200 mm in der X Achse und ca. 700 mm in der Y Achse ab. In der Z Achse sind mehrere Optionen möglich unter anderem der Einsatz von Winkelbohrköpfen.

 

 


 

Eine Sonderstellung nimmt das Rundfräsen ein. Dieses ist speziell für Flansche oder zum Einbringen von Nuten etc. entwickelt worden. Auch diese Maschinen sind komplette Eigenentwicklungen.               Teilweise werden Komponenten der altbewährten schweren mobilen Matra Flanschbearbeitungsmaschinen verwendet. Der maximale Durchmesser liegt bei 3000 mm.

 

Passfedernuten fräsen.

 

Mit unserem mobilen Nutenfräsgerät sind wir in der Lage Passfedernuten vor Ort in Wellen einzubringen .Oder nach dem Aufschweißen der verschlissenen Nut diese neu zu fräsen.
Es sind Passfedernuten nach DIN herzustellen. Soweit erforderlich können auch Nuten außerhalb der Norm gefräst werden.
Dieses ist oft bei Reparaturen der Fall, wo die Bohrungsnut soweit ausgeschlagen ist, sodas die neue Nut entsprechend breiter hergestellt wird.
Auch können Quernuten eingebracht werden, zb. Für Sicherungslaschen.
In einer Aufspannung können Passfedernuten bis 160 mm Länge gefräst werden. 
 

 

Messtechnik

 

MesstechnikDas Ausrichten unserer Bearbeitungseinheiten erfolgt entsprechend den Vorgaben.

Eingesetzt werden Messuhren, elektronische Wasserwagen ( Levelmeter ).

 

Optische Messgeräte wie Mikrofluchtfernrohre  Pentagonprisma und Kollimator  sind selbstverständlich

Bei der Vermessung von Bohrungsmittelpunkten bevorzugen wir das Mikrofluchtfernrohr,man sieht,was man macht.

Im Gegensatz zum Laser.

Bei der Verwendung mit dem Kollimator sind Winkelabweichungen im Winkelsekundenbereich messbar.

 

Bei bestimmten Anwendungsfällen, vorzugsweise beim Fräsen wird das Laser Messgerät verwendet. 

 

 

 

Sonderlösungen.

 

Sonderlösungen

Wir entwickeln je nach Bearbeitungsfall weitere Sondermaschinen. Durch den modularen Aufbau unserer Maschinen ist es nicht immer erforderlich eine neue Bearbeitungseinheit zu bauen. Durch Einbringung bereits vorhandener Komponenten kann kostengünstig eine für den speziellen Anwendungsfall modifizierte Maschine hergestellt werden. Durch unseren umfangreichen Maschinenpark sind wir in der Lage kurzfristig ohne lange Wege Sonderlösungen zu realisieren.

 


K.Uwe Petersen GmbH & Co. KG
An der Autobahn 34
D - 28876 Oyten

Telefon: +49 4207 / 7052

Telefax: +49 4207 / 5702

E-Mail: info@petersen-maschinenbau.de